Riesentreffen

Zunächst einmal stellt sich die Frage, was „Riesentreffen“ überhaupt bedeutet.
Beim Riesentreffen versammeln sich einmal wöchentlich montags vormittags
alle Vorschulkinder.

Vorschulkinder sind die Kinder in der Kindertagessstätte, die in einem Jahr in die Schule kommen werden. Das Riesentreffen ist ein fester Bestandteil unserer Einrichtung.
Geleitet wird es von zwei Erzieherinnen.

Die Kinder werden spielerisch auf die Schule vorbereitet.Sie werden durch Übungen und Aktivitäten in Konzentration, Ausdauer, Grob-und Feinmotorik, Kreativität und Sozialkompetenz gefördert.Bei allen Aktionen soll der Spaß für die Kinder im Vordergrund stehen.Die Riesen lernen Verantwortung zu übernehmen, z.B. für ihre Riesenmappen, in denen alle Dinge gesammelt werden , die die Kinder im Laufe des Jahres im Riesentreffen durchführen. ( Experimente in schritlicher Form, Geschichten, Lieder, Rezepte, Theaterstücke usw.) Oder auch durch die Übernahme von Patenschaften für die jüngeren Kinder.

Mindestens einmal im Monat sind die Vorschulkinder außer Haus unterwegs.Sie besuchen z.B. die Feuerwehr, die Bücherei oder erkunden die Natur.
Die Eltern der Kinder werden in Form von zwei Elternabenden und der „Riesenpost“ über alles rund um Riesentreffen informiert.Außerdem ist bei der Planung die Mitarbeit von den Eltern stets gewünscht.Ideen und Wünsche der Eltern werden mit aufgenommen. ei der Entwicklung begleiten zu dürfen.